Landkreis Vulkaneifel

Kreisfeuerwehrverband Vulkaneifel e.V.

Herzlich Willkommen Udo Cornesse, Vorsitzender
Als Vorsitzender freue ich mich, Sie auf der Seite des Kreisfeuerwehrverband Vulkaneifel e.V. begrüßen zu dürfen.
Der Verband wurde 1980 gegründet, ihm gehören derzeit  123 Wehren mit ca. 3206 Mitgliedern sowie ca. 60 Kinder in 7 Bambini – Feuerwehren an. Auf unserer Internet –Seite finden Sie aktuelle Informationen rund um das Feuerwehrwesen.
Bei weiteren Fragen, stehen Ihnen die Vorstandsmitglieder sowie die Fachgebietsleiter gerne
zur Verfügung.
Sollte etwas nicht zu finden sein, kontaktieren Sie uns einfach direkt – wir helfen ihnen gerne weiter.
Ich wünsche ihnen viel Spaß auf unserer Homepage.

Udo Cornesse
Vorsitzender

NEU: Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverband Vulkaneifel e.V.

Richtlinien / Antrag

Delegiertenversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Vulkaneifel

Die Feuerwehr rief und viele Delegierte des Kreisfeuerwehrverbandes Vulkaneifel folgten zur jährlichen Versammlung am 14. April in die VG Gerolstein nach Mürlenbach.
Im Bürgerhaus eröffnete der Vorsitzende Udo Cornesse pünktlich um 9:30 Uhr die Sitzung und begrüßte neben den Mitgliedswehren zahlreiche Gäste aus dem Feuerwehrwesen und der Politik. Neben dem 2. Beigeordneten der Ortsgemeinde  Mürlenbach, Ulrich Koch, sprach unter anderem auch der Landrat des Kreis Vulkaneifel Heinz Peter Thiel. Thiel dankte allen Feuerwehrangehörigen für ihren unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz zum Wohl der Bevölkerung, welcher sich erst im März 2019 beim ersten schweren Sturmtief gezeigt hat. Der Vizepräsident des Landesfeuerwehrverband (LFV) Rheinland-Pfalz und Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Bernkastel-Wittlich, Peter Gerhards, überbrachte die Grüße des LFV und wies auf die Wichtigkeit der ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen hin. Der Kreisfeuerwehrinspekteur Harald Schmitz informierte über anstehende Neuanschaffungen. Im Bericht des Vorsitzenden wurde über die Tätigkeiten und Entwicklungen des Verbandes im vergangenen, im laufenden Jahr und über das zukünftige Jahresvorhaben referiert. Im vergangenen Jahr wurde eine eigene Auszeichnung ins Leben gerufen die in den Stufen Bronze, Silber und Gold 2018 an verdiente Feuerwehrangehörige verliehen wurde. So konnte einen Abend vor der Versammlung in einer kleinen Feierstunde die Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes Vulkaneifel in Silber an Gottfried Schröder aus Dockweiler verliehen werden. Er konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Versammlung teilnehmen und so wurde die Ehrung bei ihm zu Hause im Beisein vieler seiner Feuerwehrkameraden/innen vorgenommen.

Während der Versammlung wurde Heinrich Saxler aus Kradenbach die Ehrennadel in Silber verliehen. Beide Geehrten waren u.a. lange Jahre als Wertungsrichter bei Geschicklichkeitsfahren und Abnahme der Feuerwehrleistungsabzeichen beim Kreisfeuerwehrverband Vulkaneifel tätig.
Desweiteren wurden die Fachbereiche im Kreisfeuerwehrverband jetzt offiziell besetzt. Zu dennjeweiligen Fachbereichsleiter wurden ernannt:
Fachbereich Altersabteilung: Helmut Schmitz
Fachbereich Bambini Fw: Petra Cornesse
Fachbereich Frauen: Petra Cornesse
Fachbereich Feuerwehrsport: Marc Schneider
Fachbereich Internet: Norbert Mauren
Fachbereich Presse und Öffentlichkeitsarbeit: Kevin Fandel und Patrick Schmitz

Ein Fachreferat zum Thema „Drohnen im Einsatz der Hilfsorganisationen“ referierte der stellv. Vorsitzende der DLRG Rheinland-Pfalz Gerhard Scholz. Er erläuterte die technischen Möglichkeiten der Drohnen und beschrieb die Funktionen die u.a. auch für die Feuerwehren die Nutzung von Drohnen als Einsatzmittel interessant machen. Nach diesem sehr informativen Vortrag wurde die Versammlung geschlossen.
Nachmittags, im Anschluss an die Versammlung, fand dann auf dem Gelände der Fa. Endter Sintertechnik GmbH & Co. KG in Mürlenbach das Geschicklichkeitsfahren für Einsatzfahrer der Feuerwehr statt. Hier konnte der Vorsitzende Udo Cornesse neben 16 Feuerwehrkameraden/innen auch zwei Teilnehmer/innen des DRK sowie zwei Teilnehmer vom THW begrüßen. In der Klasse A (bis 3,5 t) siegte Matthias Schmitz vor Enrico Balter (Beide FW-Lissingen) und Stephan Schmitz (FW-Nohn.
In der Klasse B (größer als 9t) siegte Stepan Schmitz (FW-Nohn) vor Rene Weland (DRK Kreisverband Vulkaneifel) und Stefan Thieltges (FW-Birresborn). Hierzu gratulieren wir herzlich und hoffen, das im kommenden Jahr ähnliche Teilnehmerzahlen zu verbuchen sind. Auch die Kollegen vom THW und dem DRK sind wieder herzlich eingeladen. Die Erstplazierten beider Klassen nehmen am 21. September 2019 am Landesentscheid in Kusel Teil. Wir wünschen jetzt schon viel Erfolg und hoffen auf eine gute Platzierung beider Kameraden.

Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz
KATWARN ist ein bundesweit einheitlicher Warndienst fürs Mobiltelefon. Bei Unglücksfällen wie Großbränden, Bombenfunden oder Wirbelstürmen senden die verantwortlichen Katastrophenschutzbehörden, Feuerwehrleitstellen oder der Deutsche Wetterdienst über KATWARN Warninformationen direkt und ortsbezogen an die Mobiltelefone der betroffenen Bürgerinnen und Bürger. KATWARN bietet damit zusätzlich zu Lautsprecheransagen, Sirenen und Rundfunk Informationen, die lebenswichtig sein können.

 

Berichte 2016

Berichte 2017

Berichte 2018

 

 

 

Aktuelle Informationen
immer bei: